http://livepage.apple.com/
 

Die Schüßler-Salze


Kurzinformation mit Anwendungsbeispielen


Nr. 1 Calcium Fluoratum D12

Das Salz für Bindegewebe, Gelenke und Haut
Gefäß-/Elastizitätsmittel; Anwendung bei Hornhaut, Schuppenflechte, rissige Haut, Falten, allgemeine Venenerweiterung (Hämorrhoiden, Krampfadern), Sehnenver-härtung, Schwäche der Bänder, Knochenerkrankungen


Nr. 2 Calcium Phosphoricum D6

Das Salz für Knochen und Zähne
Aufbaumittel; Anwendung bei Störung der Knochenbildung, Knochenbrüchen (unterstützend), Wachstumsschmerzen, zu langsamer Zahnung, Neigung zu Nasenbluten, Wadenkrämpfen, Unruhe, nervlicher und körperlicher Schwäche, Hautjucken im Alter, Allergien.

Nr. 3 Ferrum Phosphoricum D12

Das Salz für das Immunsystem
Erstes Entzündungsstadium; Anwendung bei Verletzungen wie Schürfung, Verstauchung, Bluterguss, leichter Verbrennung, bei kalten Händen/Füßen, zu Beginn aller Erkältungskrankheiten, beginnendem Durchfall und bei Magenschleimhaut-entzündung, Abwehrschwäche, Muskelkater, Gedächtnisschwäche


Nr. 4 Kalium Chloratum D6

Das Salz für die Schleimhäute

Zweites Entzündungsstadium; bei Darm- und Magenschleimhaut-Entzündung, Husten, Mundausschlag, Sehnenerkrankungen, Entzündungen mit leichtem Fieber, Gelenkentzündungen, Hautausschlägen mit weißgrauem Belag, Stockschnupfen 


Nr. 5 Kalium Phosphoricum D6

Das Salz für Nerven und Psyche

Anwendung bei Muskelschwäche, Nervenschwäche, Heimweh, Platzangst, Ängstlichkeit, Gedächtnisschwäche, Stimmungsschwankungen, nervöse Durchfälle und Verstopfung, Fäulnis im Darm mit Blähungen, Mundausschlag, allgemeine Schwäche, kreisrunder Haarausfall


Nr. 6 Kalium Sulfuricum D6

Das Salz für die Entgiftung
Drittes Entzündungsstadium; unterstützt körpereigene Entgiftungsvorgänge, stärkt die Leberfunktion; bei chronischen Entzündungen mit gelben Schleim/Eiter, chronischen Schleimhautentzündungen (Stirnhöhlenkatarrh, Rachenentzündung), Ekzemen, Schuppenflechte, Akne, chronischen Gelenkentzündungen, Kältegefühl


Nr. 7 Magnesium Phosporicum D6

Das Salz gegen Krämpfe und Schmerzen
Gegen Krämpfe und Schmerzen wie Zahnschmerzen, Muskelschmerzen, Krampfhusten, Migräne, Wadenkrämpfe, Blähungen; bei Hyperaktivität, Erregung und Unruhe, Schlafstörungen, nervösen Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung), Juckreiz; als Ergänzung zu Nr. 5  für Stabilisierung der Nerven und Psyche


Nr. 8 Natrium Chloratum D6

Das Salz für den Flüssigkeitshaushalt
Bei Störungen des Speichel- und Tränenflusses (zu viel oder zu wenig Flüssigkeit), trockener Haut, trockenen Schleimhäuten, Ekzemen mit Bläschen, Insektenstichen, Verstopfung mangels Darmschleim, wässriger Durchfall, Fließschnupfen, Migräne, Milchstau bei Stillenden, Kopfschuppen


Nr. 9 Natrium Phosphoricum D6

Das Salz für den Stoffwechsel

Bei Beschwerden mit zuviel Säureproduktion wie Muskelkater, Sodbrennen, Magenübersäuerung, Störung der Fettverdauung (Fettsäuren), sauer riechendem Durchfall, Blähungen, Gicht (Harnsäure), Muskelverspannung, Milchschorf, Akne bei fettiger Haut, bei Rheuma, Ischias und Fibromyalgie


Nr. 10 Natrium Sulfuricum D6

Das Salz für die Ausscheidung
Entschlackungsmittel - erhöht die Nieren- und Blasentätigkeit, beeinflusst die Tätigkeit des Darmes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse;
bei Verstopfung, Durchfall (morgens), Blähungen, nässendem Hautausschlag, Akne, erkältungsbedingter Entzündung mit gelb-grünem Schleim, Hautschwellung, Gelenkbeschwerden (bei feuchter Witterung), zu starker Milchbildung und zum Abstillen


Nr. 11 Silicea D12

Das Salz für Haare, Haut und Bindegewebe

Bei Verschleisserscheinungen des Bindegewebes wie Arthrosen, Bandscheibenschäden, Sehnen- und Bänderproblemen, Akne, Bluterguss, Haar- und Nagelbrüchigkeit, Haarausfall, Falten, welker und schlaffer Haut, Juckreiz, Hühneraugen, Gelenk- und Sehnenerkrankungen, Störung der Knochenbildung, Abwehrschwäche, Schwitzen.

Nr. 12 Calcium Sulfuricum D6

Das Salz der Regeneration und für die Gelenke
Bei Akne und allgemein bei Haut- und Schleimhauteiterungen wie Stirnhöhlenentzündung, hartnäckigem chronischem Schnupfen, chronisch-rheumatischen Erkrankungen, Wachstumsstörungen der Knochen.



Der Organismus wird angeregt, das fehlende Mineral wieder selbst aus der Nahrung aufzunehmen.



                             

zurückStartseite.html
zurück
zurück