http://livepage.apple.com/
Biochemischer Gesundheitsverein Oldenburg e. V.
 

Mit seinen mehr als 130 Jahren ist der Oldenburger Verein der erste und älteste Biochemische Verein weltweit und mit rd. 1000 Mitgliedern einer der größten. Er wurde bereits zu Lebzeiten von Dr. Schüßler gegründet.

Die Initiative erfolgte durch Herrn August Meyer aus Dankbarkeit gegenüber Dr. Schüßler, der seinen schwer an Diphtherie erkrankten Sohn heilte. In seinen Anfangstagen hieß der Verein noch „MILBS“ – nach den Anfangsbuchstaben der Gründungsmitglieder: Meyer, Modick, Itzken, Lütje, Brumund und Schwegmann. Die Entstehungsgeschichte lesen Sie hier.

Information und Weiterbildung seiner Mitglieder sind seitdem die Hauptaufgaben des Biochemischen Gesundheitsvereins. Vorstand, Beirat und weitere Ehrenamtliche setzen sich dafür ein und bieten vielseitige Vereinsaktivitäten. Persönliche Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle in der Raiffeisenstraße 27 ist Frau Lore Hirsch, und zwar jeden Mittwoch nachmittag von 15 bis 18 Uhr.


Bis heute hat die Biochemie nach Dr. Schüßler nichts an Aktualität verloren. Vor allem angesichts des Wunsches nach einer sanften Medizin steigt die Anzahl der begeisterten Anhänger stetig. Im Laufe der 130jährigen Vereinsgeschichte hat es jedoch immer wieder Versuche gegeben, die Biochemie zu verunglimpfen, bis hin zu Bestrebungen, sie ganz zu verbieten – zuletzt bei der großen sogenannten Gesundheitsreform vor einigen Jahren. Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Anhänger in Vereinen organisieren, um eine starke Lobby gegenüber unsachlichen und unfairen Kritiken zu bilden und die Biochemie auch in Zukunft zu erhalten.


Ebenso wichtig ist der Zusammenschluss aller Vereine im Biochemischen Bund Deutschlands, der sich sehr um die Verbreitung des Schüßler'schen Gedankenguts bemüht. Zurzeit gibt es in Deutschland 72 Vereine, hinzu kommen Vereine in Österreich, Belgien, Schweiz, Spanien, Holland, Australien und Indien.


Vereinssatzung

zurückStartseite.html